Wer steckt dahinter?

Auf Initiative einiger Privatpersonen entstand im Jahre 2003 der Arbeitskreis „Torferlebnispfad Bremental“ als Arbeitsgemeinschaft der Marktgemeinde Jettingen-Scheppach.

Die Zielsetzung war von Anfang an, das Torfstecherhandwerk nicht in Vergessenheit geraten zu lassen, gerade weil es in der Jettinger Geschichte von sehr großer Bedeutung war.

Deshalb sollte in dem Landschaftsschutzgebiet Bremental ein Lehrpfad entstehen, der dem gerecht werden würde.

Am Anfang wurde auf dem Privatgrundstück des heutigen Vorsitzenden, Josef Krumm, ein Torfstich wieder belebt. Die Bevölkerung wurde gebeten, altes Torfstecherwerkzeug zur Verfügung zu stellen und Zeitzeugen wurden zu ihren Erinnerungen zu dem Thema befragt.

Später fand sich eine kleine Gruppe fleißiger Männer, die so genannte „Rentnergang“, die verschiedene Baumaßnahmen, wie Anlegen einer Brücke und eines Bohlenweges, Stabilisieren einer alten Hütte, Aufstellen zweier neuer originaler Torfhütten und auch den Bau eines Freisitzes im Wald, durchführten.

Die „Rentnergang” in Aktion

Hinzu kamen verschiedene Pflegemaßnahmen, die mit viel Aufwand zuerst einmalig nötig waren und heute regelmäßig durchgeführt werden müssen. Alle diese Arbeiten wurden und werden ehrenamtlich durchgeführt.

Auf diese Weise ist mittlerweile ein Lehrpfad entstanden, der sich durch die verschiedene Möglichkeiten zu einem echten „Erlebnispfad“ entwickelt hat.

Die Führungen umfassen ein breites Spektrum und das Spektrum der Themen wird ständig erweitert.

Die Beteiligten freuen sich seit Eröffnung des Erlebnispfades über ein sehr großes und anhaltendes Interesse.

Sehr gerne nehmen sie auch Spenden entgegen, da die Mittel im Verhältnis zu den ständig anstehenden und wachsenden Aufgaben sehr knapp bemessen sind.


Wollen Sie mehr wissen?
Fragen Sie nach bei der Kontaktperson Josef Krumm.